Goethes Krokodil in Humboldts Tropen-Ländern

Thomas Schmuck zeigt zwei Highlights der Ausstellung „Abenteuer der Vernunft. Goethe und die Naturwissenschaften um 1800“.

Johann Wolfgang von Goethe (1749 – 1832) war nicht nur der Literatur und den bildenden Künsten zugetan, sondern widmete sich auch den Naturwissenschaften, die zwischen 1770 und 1830 in eine prägende Umbruchphase eintraten. Namhafte Forscher wie Alexander von Humboldt (1769 – 1859), Georges Cuvier (1769 – 1832) oder Joseph von Fraunhofer (1787 – 1826) legten damals mit ihren Arbeiten die Fundamente für die heutigen naturwissenschaftlichen Disziplinen.

Mehr unter www.klassik-stiftung.de