„Haegue Yang: VIP’s Union – Phase II, Surrender“ im Kunsthaus Graz

Im Video spricht Kuratorin Barbara Steiner über die Ausstellung der koreanischen Künstlerin Haegue Yang im Kunsthaus Graz.

Kuratiert von Barbara Steiner, Co-Kuratorin: Katrin Bucher Trantow
Laufzeit: 15.02.-02.04.2018

Weitere Informationen: Kunsthaus Graz

„VIP’s Union“ begann 2001 auf dem Artforum in Berlin, weitere Umsetzungen folgten bei Arnolfini, Bristol, im MuHKA Antwerpen, im Bonner Kunstverein und im Leeum, Samsung Museum of Art, Seoul. 2017 adaptierte die international renommierte Künstlerin aus Korea die Arbeit für Graz.

Ausgangspunkt für alle Orte war, „very important persons“ aus Stadt und Land um einen Stuhl oder Tisch ihrer Wahl für einen „VIP Room“ zu bitten. Das Kunsthaus Graz entschied sich, für das Haus wichtige Personen einzuladen. Diese Leihgaben ersetzten die Möbel des Kunsthauses und veränderten das Erscheinungsbild der Institution über einen Zeitraum von neun Monaten maßgeblich.

In „Phase I“ (22.06.2017–28.01.2018) wurden die Möbel der steirischen VIPs nach Eigenschaften wie Farbe, Typ, Funktion und Material gruppiert. Diese höchst eigenwilligen Sitz-Ensembles waren heterogen, sie bildeten jedoch eine temporäre Gemeinschaft. „Phase II“ (14.02.–02.04.2018) erzeugt bewusst Unsicherheit, indem die Möbel teilweise gekippt, gedreht und auf den Kopf gestellt werden. Sie verlieren ihren Stand und ihre Funktion, sie zeigen sich nicht-repräsentativ und werden vereinzelt.

Video: © J.J. Kucek

Beitrag kommentrieren