In der Vergangenheit Aspekte der Gegenwart neu entdecken – Museumsforschung als Abenteuer

Prof. Dr. Daniel Hess, der Generaldirektor des Germanischen Nationalmuseums in Nürnberg, erläutert im Interview, warum Museumsforschung für die zentralen Fragen der Gegenwart wichtig ist. Die Frage des Kolonialismus beginne beispielsweise mit dem Behaim Globus, so Hess. „Vor 20 – 30 Jahren hätte man eine solche Frage an den Behaim Globus nicht gestellt. Insofern ist es immer wieder spannend, in der Vergangenheit Aspekte unserer Gegenwart neu zu entdecken“.

Als Schaufenster der Wissenschaft bietet das Germanische Nationalmuseum einen Blick hinter die Kulissen eines kulturhistorischen Forschungsmuseums. Welche Fragen treiben die WissenschaftlerInnen um? Mit welchen geisteswissenschaftlichen und kunsttechnologischen Methoden kommen sie den Geheimnissen auf die Spur?

Mehr unter www.gnm.de