James Turrell: MAKlite Reloaded im MAK – Österreichisches Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst

Die außergewöhnliche permanente Außeninstallation MAKlite des weltbekannten US-amerikanischen Künstlers James Turrell erfüllt das MAK mit einem inneren Licht, das gleichzeitig die historistische Fassade des Hauses am Stubenring illuminiert.

In enger Zusammenarbeit mit dem Künstler wurde die vom Florentiner Kunstlichtexperten Targetti entwickelte Lichttechnik mit neuester LED-Technologie ausgestattet. Die ursprüngliche Farbpalette wurde von Turrell auf Basis der aktuellen technischen Möglichkeiten zu einem facettenreichen leuchtenden Farbenspiel erweitert. Die Neuprogrammierung umfasst nun zehn statt der ursprünglich vier Farben und ist abends ab Sonnenuntergang bis 24:00 Uhr und morgens von 5:00 Uhr bis Sonnenaufgang zu sehen.

Im Rahmen der VIENNA ART WEEK wurde MAKlite am Abend des 21. Novembers 2018 erstmals in dieser weiterentwickelten Version auf neuestem technischen Stand präsentiert.

Turrells Installation illuminiert die Fensteröffnungen des MAK gleichmäßig mit intensivem Licht. Gleichzeitig pulsiert es – farblich genauestens von Turrell determiniert – ausgehend vom Mittelrisalit um den gesamten Trakt und durchdringt die massive Ziegelsteinfassade in ihrer statischen Geschlossenheit.

Wie für Turrells Arbeiten charakteristisch, ermöglicht die MAK-Installation eine grenzüberschreitende Erfahrung von Realem und Virtuellem. Ohne einen direkten materiellen Eingriff in die denkmalgeschützte Fassade vorzunehmen, artikuliert Turrells Entwurf sowohl die Architekturgeschichte des Museums als auch seine inhaltliche Aufgabe als Institution für die Kunst.

Mehr unter www.mak.at/maklitereloaded