Jüdischen Museum Berlin: „Jerusalem International Chamber Music Festival“

Fünf Jahre »intonations«

»Jerusalem International Chamber Music Festival« vom 16. bis 21. April wieder zu Gast im Jüdischen Museum Berlin

juedisches_museum_berlin

Der Kartenvorverkauf für die fünfte Ausgabe des Kammermusikfestivals »intonations – das Jerusalem International Chamber Music Festival im Jüdischen Museum Berlin« hat begonnen. Vom 16. bis 21. April 2016 versammelt die Festivalleiterin Elena Bashkirova erneut Musiker aus aller Welt in Berlin. Mitglieder aus internationalen Spitzenorchestern, junge Talente und renommierte Solisten, darunter Martha Argerich, Daniel Barenboim, Plamena Mangova und Nabil Shehata gastieren im Libeskind-Glashof des Jüdischen Museums Berlin.

Im Mittelpunkt des diesjährigen Festivals steht das künstlerische Schaffen von Komponisten in der Emigration. Innerhalb dieses thematischen Rahmens werden Werke von Sergei Prokofieff, Antonín Dvořák, Béla Bartók, Arnold Schönberg, Bohuslav Martinů, Igor Strawinsky und Sergei Rachmaninoff zu hören sein. Einen weiteren Schwerpunkt bilden Komponisten, die anlässlich ihres runden Geburts- oder Todestags geehrt werden: Zur Aufführung kommen Werke von Max Reger, Ferruccio Busoni und Dmitri Schostakowitsch. Zum 100. Geburtstag des Dirigenten Yehudi Menuhin werfen seine Tochter Zamira Menuhin-Benthall und der Dirigent und Pianist Daniel Barenboim in einem Gespräch einen sehr persönlichen Blick auf das vielfältige Wirken des Komponisten.

Die Konzertreihe eröffnet und schließt mit zwei zeitgenössischen Premieren: Mit der Welturaufführung eines Klarinettenquintetts des Jerusalemer Komponisten Yinam Leef und der europäischen Uraufführung von »Stabat mater« des jordanischen Künstlers Saed Haddad sind zwei Auftragswerke zu erleben. Auch die Gründerin des Kammermusikfestivals und Pianistin Elena Bashkirova steht wieder selbst auf der Bühne.

image002
Elena Bashkirova, Festivalleiterin und Pianistin © Jüdisches Museum Berlin, Foto: Monika Rittershau

»intonations – Jerusalem International Chamber Music Festival«
Das 1998 von Elena Bashkirova gegründete Jerusalemer Kammermusikfestival gehört zu den bedeutendsten kulturellen Ereignissen im israelischen Musikleben. Als Festival mit internationaler Spitzenbesetzung bildet es einen der Kontrapunkte in der durch Konflikte und Gegensätze zerrissenen Stadt Jerusalem. Im April 2012 war der besondere Geist des »Jerusalem Chamber Music Festival« erstmals auch in Berlin unter dem Namen »intonations« im Jüdischen Museum Berlin zu spüren. 2016 wird »intonations« vom 16. bis zum 21. April zum fünften Mal im Glashof des Jüdischen Museums Berlin stattfinden.

Das Festival wird realisiert mit Unterstützung von Evonik Industries.

Das aktuelle Programm finden Sie unter www.jmberlin.de/intonations (Änderungen vorbehalten)

Laufzeit des Festivals: 16. bis 21. April 2016
Ort: Altbau des Jüdischen Museums Berlin, Glashof
Eintritt: 20 und 24 Euro, erm. 16 und 20 Euro
Vorverkauf: online unter www.jmberlin.de/intonations, telefonisch unter Tel. 030 25 993 -498 (Mo-Fr von 10-14 Uhr) oder an der Kasse des Jüdischen Museums Berlin

Medienpartner:
rbb Fernsehen
rbb Kulturradio
tip Berlin
TheaterGemeinde Berlin e.V.

Beitrag kommentrieren