Künstlergespräch mit Karin Kneffel: Gläserne Optik

KUNSTSACHE. KÜNSTLERGESPRÄCHE ist eine Gesprächsreihe mit Künstlerinnen und Künstlern der Sammlung Klein anlässlich der Ausstellung »Über den Umgang mit Menschen, wenn Zuneigung im Spiel ist«.

Am 20. September 2017 waren zu Gast: Prof. Karin Kneffel (Künstlerin), Moderation: Dr. Christiane Hoffmans (Autorin und Kulturredakteurin Welt am Sonntag und BLAU).

Karin Kneffel (*1957 in Marl, lebt in Düsseldorf) wurde für ihre Malerei bereits mit zahlreichen Preisen und Ausstellungen geürdigt. Die ehemalige Meisterschülerin von Gerhard Richter studierte an der Kunstakademie Düsseldorf und ist heute Professorin für Malerei undGrafik an der Akademie der Bildenden Künste München. Eine geradezu fotorealistische, präzise Malweise und die Entwicklung komplexer Bildräume kennzeichnen ihre oftmals großformatigen Gemälde. Kneffel spielt mit den erzeugten perspektivischen Illusionen, die durch Spiegelungen und Verzerrungen häufig ad absurdum geführt werden.

Mehr Infos: www.kunstmuseum-stuttgart.de