Pazifische Kunst in Hamburg und der Blick in die eigene Geschichte (dt. Untertitel einblendbar)

Als Stipendiatin des Curatorial Research Fellowship Programms am Hamburger Museum am Rothenbaum – MARKK hat Emelihter Kihleng die Asusstellung „Im Schatten von Venus – Lisa Reihana & Kunst aus dem Pazifik“ kuratorisch begleitet. Zu Deutschland hat sie einen besonderen Bezug, denn der Großteil der materielen Kulturgüter ihres Landes, der Föderierten Staaten von Mikronesien, findet sich aufgrund der kolonialen Vergangenheit in deutschen Museen.


Kunst im Dialog mit der Sammlung – Lisa Reihanas „In Pursuit of Venus [infected]“ im MARKK

Lisa Reihanas monumentale Videoinstallation „In Pursuit of Venus [infected]“ zählte zu den beeindruckendsten Werken der Biennale 2017. Erstmals ist es jetzt im Rahmen der Ausstellung „Im Schatten von Venus – Lisa Reihana & Kunst aus dem Pazifik“ im Hamburger MARKK – Museum am Rothenbaum – Kulturen und Künste der Welt zu sehen. Im Dialog mit Exponaten der Ozeanien-Sammlung des Hauses entsteht eine Spannung, die Zuschauer und Besucher in ihren Bann zieht.

Zur Eröffnung der Ausstellung hatten wir Gelegenheit zum Gespräch mit der Künstlerin, Lisa Reihana, und der Kuratorin der Abteilung Ozeanien, Dr. Jeanette Kokott.

Musik:
Lost Frontier von Kevin MacLeod ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution“ (https://creativecommons.org/licenses/by/4.0/) lizenziert.
Quelle: http://incompetech.com/music/royalty-free/index.html?isrc=USUAN1300039

Mehr zur Ausstellung unter: markk-hamburg.de