Kurator Christof Metzger über die Dürer-Ausstellung in der Albertina

Seit Jahrzehnten war das Werk Albrecht Dürers (1471–1528) nicht in dieser Fülle zu erleben: Die ALBERTINA in Wien ist Heimat zahlreicher weltweit berühmter Ikonen der Zeichnung, darunter der Feldhase, die Betenden Hände und das Große Rasenstück.

„Wenn Dürer mit dem Stift und vor allen Dingen mit dem Pinsel auf Papier die Grenzen des machbaren auslotet, mit feinsten Pinseln jedes noch so feine Härchen, jede noch so feine Falte und Furche, oder jedes noch so delikate Detail einer Feder ausarbeitet, das ist die große Meisterschaft dieses Künstlers.“, Christof Metzger, Kurator der Ausstellung und bekanntester Dürer-Experte weltweit.

Ab 20. September 2019

Mehr unter www.albertina.at