MASH Center der Arbeitsgemeinschaft Volume V

„Volume V wird nichts mehr sein, als freundliches Zusammenkommen. Oder ein langweiliger Urlaub. Ein Festival mit Konferenzen, Performances, Diskussionen, Filmvorführungen und Aktionen. Ein Boot-Camp für werdende Dissidenten.“

Direkt vor der Kunsthalle Mannheim haben Volume V ihr künstlerisches Labor errichtet. Ihre Konstruktion der Welt findet innerhalb und außerhalb der ehemaligen Zahnklinik des US¬ Militärs – genannt M.A.S.H. (Mobile Army Surgical Hospital) – der Mannheimer Konversionsflächen Franklin Village statt. Sie dient nun als Produktionsstätte der Künstlergruppe und lädt die Besucherinnen und Besucher täglich ein, sich an Aktionen, Diskussionen und ästhetischen Operationen zu beteiligen.

Zusammen mit dem Stuttgarter Aktionisten Georg Winter, Professor an der HBKsaar (Hochschule der Bildenden Künste in Saarbrücken), haben sich über 45 Künstlerinnen und Künstler im Umfeld HBKsaar als temporäre Arbeitsgemeinschaft Volume V gegründet. Sie erforschen, wie sich Kunst und Ökonomie im öffentlichen Raum neu denken lassen – durch interaktives Arbeiten, mit den lokalen Situationen und im Kontakt mit den Menschen.

Mehr unter www.kuma.art