Megan Rooney, Fire On The Mountain, in der Kunsthalle Düsseldorf

Die Kunsthalle Düsseldorf zeigt die erste große institutionelle Einzelschau der Künstlerin Megan Rooney. Die enigmatischen Narrationen der Kanadierin entstehen im Verbund von Malerei, Installation, Performance, Text und Sprache. In zumeist ortsspezifischen Arrangements werden die einzelnen Bestandteile zu einer raumgreifenden Gesamtinszenierung verknüpft.

Aufgewachsen zwischen Südafrika, Brasilien und Kanada, lebt Rooney seit nunmehr zehn Jahren in London. Die Sujets ihrer Arbeiten zieht sie direkt aus dem Leben und ihrer Umgebung. Es handelt sich um entrückte, teils groteske Alltagserfahrungen und mitunter humorvolle Beobachtungen, um düstere Szenerien ebenso wie um leidenschaftliche Farbkompositionen.

Spezifisch auf die Räume der Kunsthalle Düsseldorf ausgerichtet, erarbeitete Rooney einen komplett neuen Werk-Korpus, dessen Zentrum ein raumgreifendes in situ Wandgemälde der Dimension 17 x 8 m bildet.

Mehr unter www.kunsthalle-duesseldorf.de