Michaël Borremans im Gespräch mit Jasper Sharp

Michaël Borremans (geb. 1963 in Belgien) ist Maler, Zeichner und Filmemacher. Nach einer Ausbildung zum Fotografen wandte er sich der Zeichnung und der Malerei zu. Seine atmosphärischen Werke sind Puzzles, die sich aus politischen und psychologischen Wahrnehmungsmustern der Welt und ihrer Bilder zusammensetzen und dabei einen Mittelweg zwischen Realismus und nebulöser Ferne finden. Seine Werke wurden in zahlreichen internationalen Ausstellungen gezeigt und hängen in den großen Museen der Welt, wie dem Art Institute of Chicago, dem Israel Museum in Jerusalem, dem Los Angeles County Museum of Art, dem Musée d’Art Moderne de la Ville de Paris, dem Museum of Contemporary Art in Los Angeles, dem Museum of Fine Arts in Boston, dem Museum of Modern Art (MoMA) in New York, dem Stedelijk Museum voor Actuele Kunst in Gent und dem Walker Art Center in Minneapolis. Borremans wird über sein tiefes Interesse an den „Alten Meistern“ und ihren Einfluss auf seine Arbeit sprechen.

Mehr unter www.khm.at