Museum für Islamische Kunst | Fastenbrechen im Museum

Museum trifft Moschee, Geschichte trifft Gegenwart: Über 130 Gäste brachen am 24.05.2018 gemeinsam im Museum für Islamische Kunst das Fasten und erfreuten sich an einem hochwertigen Kulturprogramm.

Zum zweiten Mal hat das TAMAM-Projekt am 24.05.2018 ein Fastenbrechen im Museum ausgerichtet. An diesem Abend stand die Jugendkultur im Mittelpunkt. Junge Künstlerinnen und Künstler mit muslimischen Bezügen gaben in der Dauerausstellung einen Einblick in ihre Werke. Khalid Bounouar ist Moderator, Autor und mehrfach ausgezeichneter Comedian. Comedy ist für ihn ein Ventil, um seine persönlichen Erfahrungen mit anderen auf der Bühne zu teilen. Das Kollektiv i, Slam startete als muslimische Version von Poetry-Slam, ist inzwischen aber zu einer bundesweiten Plattform für Workshops in den verschiedensten Kunstformen geworden. Aus Anlass des Fastenmonats Ramadan stand anschließend ein reichhaltiges Buffet bereit.

Weitere Informationen: Museum für Islamische Kunst