museum global: Encounter II: Kulturinstitutionen als Dritte Orte

Podiumsdiskussion im OPEN SPACE im K20 am 20.1.2019

Mit dem Künstler Kader Attia, Hilke Berger (Stadtforscherin, Hamburg), Klaus Kaiser (Parlamentarischer Staatssekretär im Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW) und Marie Østergård (Direktorin der Aarhus Public Libraries) Moderation: Prasanna Oommen

Das Experiment des OPEN SPACE folgt der Idee, das K20 praktisch und symbolisch in Richtung auf die Stadtgesellschaft zu öffnen. Er bildet eine Schnittstelle zwischen dem öffentlichen Raum und dem Museum, die Besucherinnen und Besucher für sich entdecken und auf unterschiedliche Weise nutzen können. Was bedeuten solche Dritten Orte für den urbanen Kontext, der von weitreichenden demografischen und ökonomischen Veränderungen geprägt ist?

Weitere Informationen zur Ausstellung und zum Forschungsprojekt: KunstsammlungNRW