museum global: Unsichtbare Künstlerinnen der Moderne

Vorträge im OPEN SPACE im K20 am 16.1.2019

Mit Nadine Siegert (Stellvertretende Direktorin des Iwalewahauses, Universität Bayreuth) und Marie-Hélène Gutberlet (Ko-Kuratorin des Recherche- und Ausstellungsprojekts „Women on Aeroplanes. Frauen in den Unabhängigkeitsbewegungen in Afrika“)

Im Rahmen der Ausstellung „museum global“ spielt die Frage nach den Künstlerinnen in der Moderne eine große Rolle. Obgleich sie maßgeblich zur Entwicklung einer modernen Kunst in ihren jeweiligen Ländern beigetragen haben, sind ihre Arbeiten in Sammlungen unterrepräsentiert oder nicht sichtbar wie im Fall der nigerianischen Künstlerinnen Clara Ugbodaga-Ngu und Colette Omogbai. Stellvertretend stehen sie für viele Künstlerinnen, Filmemacherinnen, Intellektuelle oder Aktivistinnen des afrikanischen Kontinents, die heute weitgehend aus der (Kunst-)Geschichtsschreibung verschwunden sind.

Weitere Informationen zur Ausstellung und zum Forschungsprojekt: KunstsammlungNRW