Nina Staehli erforscht im Kunsthaus Zofingen das «Gier-Organ»

Im Wort «cupiditas» steckt sowohl die Lust als auch das Laster. Begierde und Leidenschaft stehen der Habgier und der Herrschaft gegenüber. Diese Gegensätze prägen unsere aktuelle Gesellschaft. «Battlefields of Cupiditas» ist eine narrative Gesamtinstallation mit Skulpturen, pneumatischen Objekten, Malerei, Video, Sound, Performance und Texten. Nina Staehli erforscht das «Gier-Organ» und untersucht dieses aus verschiedenen Blickwinkeln. Nicht moralisierend, sondern poetisch verweist sie auf die inneren «Battles», die jeder mit sich selbst führt und die permanenten Prozesse um den Kampf für einen besseren Platz in dieser Welt.

Mehr unter www.kunsthauszofingen.ch