Political Futures – Talk mit Mirjam Zadoff

Im Rahmen der Talkreihe „Political Futures“ wurde in der Kunsthalle Wien seit Februar 2018 mit Akteur/innen aus Kunst, Theorie und Politik die Zukunft im Spannungsfeld von Kunst und Politik diskutiert. Für den letzten Talk in der Reihe hat Nicolaus Schafhausen am 21/3 2019 unter dem Titel „Political Pasts“ Mirjam Zadoff eingeladen, die seit Mai 2018 als Direktorin des NS-Dokumentationszentrums München das dortige Ausstellungs-, Veranstaltungs- und Bildungsprogramm verantwortet.

Mirjam Zadoff studierte Geschichte und Judaistik an der Universität Wien und Neuere und Neueste Geschichte in München (Promotion 2006, Habilitation 2013). Sie war Privatdozentin am Institut für Jüdische Geschichte und Kultur der Ludwig-Maximilians-Universität München und 2014–2018 Inhaberin des Alvin H. Rosenfeld Lehrstuhls für Jüdische Studien an der Indiana University in Bloomington, USA. Die Schwerpunkte ihrer Forschungs- und Lehrtätigkeit, die sie unter anderem nach Jerusalem, London, Berlin, Berkeley, Zürich und Augsburg führte, sind jüdische Geschichte und Kultur sowie Holocauststudien. Ihr Buch „Nächstes Jahr in Marienbad“ wurde mehrfach ausgezeichnet. Für „Der rote Hiob. Das Leben des Werner Scholem” erhielt sie 2014 den Fraenkel Prize in Contemporary History.

Mehr unter www.kunsthallewien.at