Sean Scully „Vita Duplex“ im LWL Museum für Kunst und Kultur

Sean Scully, 1945 in Dublin geboren und in London aufgewachsen, ist einer der international wichtigsten Protagonisten der abstrakten Kunst. Mit 98 Werken von den 1960er Jahren bis heute wird in der Ausstellung deutlich, wie Scully die Abstraktion neu interpretiert. Die Staatliche Kunsthalle Karlsruhe und das LWL-Museum für Kunst und Kultur in Münster – zwei Häuser, in denen Bilder der Alten Meister und der Moderne koexistieren und die damit einen vorzüglichen Rahmen für die Kunst des geschichtsbewussten Malers Sean Scully bieten – haben diese Ausstellung zusammen erarbeitet. Sie versammelt Werke aus allen Medien: Gemälde in Acryl und Öl auf Leinwand und Aluminium, Pastelle, Aquarelle, Zeichnungen, Skizzenbücher und Druckgrafiken auf Papier sowie einige seiner Fotografien. Darüber hinaus stellt das LWL-Museum im Innen- und Außenraum drei Skulpturen von Scully aus, die erstmals in Deutschland zu sehen sind. Die Ausstellung „Vita Duplex“ stellt Sean Scully erstmals im deutschsprachigen Raum in seiner Doppelbegabung als Maler und Autor vor.

Mehr unter www.lwl.org