Sonderausstellung: #portrait im Deutschen Technikmuseum

Ein Porträt ist heute schnell gemacht: Das Smartphone oder die Digitalkamera ist immer dabei. Ein Klick und das Foto kann gedruckt, versendet und geteilt werden. Nicht immer war die Personenfotografie so alltäglich und leicht zugänglich. In ihren Anfängen Mitte des 19. Jahrhunderts wurden Fotografien zumeist aufwendig in Ateliers angefertigt. Das entstandene Bild war etwas Besonderes, das sich nicht jeder leisten konnte. Mit der Weiterentwicklung der Fototechnik zog die Personenfotografie immer mehr in den Alltag ein. Ausgewählte Porträts aus dem Historischen Archiv des Deutschen Technikmuseums, entstanden ab etwa 1850, zeigen in Szene gesetzte Personen. Ihnen gegenüber stehen aktuelle Porträts bis hin zum Selfie. Die Fotos spiegeln die Vielfalt und Entwicklung der inszenierten Personenfotografie wider. Zuletzt wirft die Ausstellung die Frage auf: Wie fotografierst du? Ausstellung vom 15. Mai bis 20. Oktober 2019

Mehr unter sdtb.de