Spitzmaus Mummy in a Coffin

Wes Anderson & Juman Malouf veröffentlichen Trailerfilm zur Ausstellung im Kunsthistorisches Museum Wien

Auf Einladung des Kunsthistorischen Museums haben der Filmemacher Wes Anderson und seine Partnerin, die Autorin und Illustratorin Juman Malouf, zwei Jahre lang die Sammlungen des Museums durchkämmt. Das Ergebnis ist eine Ausstellung, die anders ist als jede bisher im Kunsthistorischen Museum gezeigte Schau.

Ab 6.11.2018 werden in der Ausstellung „Spitzmaus Mummy in a Coffin and other Treasures“ über 400 außergewöhnliche Objekte präsentiert, von denen viele direkt aus den Museumsdepots kommen und die nun zum ersten Mal ausgestellt werden.

Der neue Trailerfilm zur Ausstellung wurde von Wes Anderson produziert und zeigt einen kurzen Blick auf die Objekte, die in der Schau zu sehen sein werden.

Darunter befinden sich altägyptische, griechische und römische Altertümer, Gemälde Alter Meister, eine Auswahl von Objekten aus der Kunst- und Schatzkammer, der Hofjagd- und Rüstkammer, dem Münzkabinett, der Sammlung alter Musikinstrumente, dem Theatermuseum, dem Weltmuseum Wien, der Wagenburg und aus Schloss Ambras bei Innsbruck. Einige ausgewählte Gäste aus dem Naturhistorischen Museum finden ebenfalls einen Platz in der Ausstellung.

Das Zusammentreffen und Arrangement dieser Schätze – vom ältesten Objekt, einer im Alten Ägypten aus Keramikperlen geknüpften Kette, bis zum jüngsten, einem hölzernen Affen, der fast 5.000 Jahre später in Indonesien geschnitzt wurde – lässt die unglaubliche Fülle und Dichte, die Geschichte und Vielschichtigkeit der Sammlungen des Kunsthistorischen Museums Wien erahnen.

Weitere Informationen: Kunsthistorisches Museum Wien

Beitrag kommentrieren