Stürmische See und Brandung

Auf der Jagd nach der gewaltigsten Welle ging er hohe Risiken ein: Franz Graf von Larisch-Moennich durchkreuzte die Ozeane auf den größten Segelschiffen seiner Zeit, den berühmten Flying P-Linern der Reederei Laeisz. Dabei richtete er seine für diesen Zweck konstruierte Kamera auf das bewegte Wasser. 1878 im Schloss Schönstein in Schlesien geboren, widmete er sich der Fotografie und der wissenschaftlichen Erforschung der Meereswellen. Die Fotografien, die Graf Larisch von seinen Reisen mitbrachte, begeisterten sowohl die Fachwelt als auch die Liebhaber der Kunstfotografie. Die Fotoausstellung präsentiert 30 Originalaufnahmen aus dem Bestand des Historischen Archivs der Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin. Ausstellung vom 28. November 2018 bis 31. März 2019

Weitere Informationen: Deutsches Technikmuseum