Suchen | Probieren | Machen – Plakate von Volker Noth

Seit ihrem Entstehen begleitet die Plakatkunst mit ihren Werken die anderen Künste: Theater, Oper, Bildende Kunst, Performance und Film. Das Plakat entwickelte sich als eigenes Medium mit der Funktion einer „dienenden Kunst“ für Ausstellungen, Aufführungen, Installationen und Interventionen. Plakate prägen unsere Wahrnehmung von dem jeweiligen kulturellen Ereignis, bevor wir dieses selbst wahrnehmen. Wir bewundern die Kraft der Verbildlichung, die Wirksamkeit im öffentlichen Raum als „eye-catcher“ und eine nicht nachlassende Innovationskraft. Und manche – wie das Plakat zum Metropolis-Film von Fritz Lang – werden gar zu Symbolen der Ästhetik ihrer Zeit. Parallel zur Entwicklung der modernen Gesellschaft hat sich die Plakatkunst zu einer eigenen Kunstform entwickelt, die Schulen unterschiedlicher Gestaltungsideen und viele faszinierende Grafiker hervorgebracht hat.

Weitere Informationen: Kunstmuseum Bayreuth

Beitrag kommentrieren