Thomas Kellner – Black & White im Stadtmuseum Münster

Tanzende Architektur: In seiner Serie „Black & White“ verarbeitet der in Siegen lebende Fotograf und Kurator Thomas Kellner Schwarzweißaufnahmen weltweit bekannter Sehenswürdigkeiten mit Hilfe einer besonderen Montagetechnik. Im Rahmen eines Fotoshootings werden viele Bilder aufgenommen, um sie später in Form von Kontaktbögen zu einem Bild zusammenzuführen. Dabei bleiben die horizontal verlaufenden Schwarzstreifen zwischen den einzelnen Bilderreihen, die eine fortlaufende Bildnummerierung tragen, erhalten. Die Arbeit von Thomas Kellner wird häufig dem Kubismus zugeordnet, da sein kreativer Prozess Konstruktion beinhaltet, das fertige Werk aber eher Dekonstruktion gleicht.

Die Friedrich-Hundt-Gesllschaft e.V. zeigt im Stadtmuseum Münster die Ausstellung „Thomas Kellner – Black & White“ – vom 7. September bis 10 November 2019.

Mehr unter www.stadt-muenster.de/museum