Turner. Horror and Delight im LWL-Museum für Kunst und Kultur

Dr. Judith Claus und Marie Meeth, Kuratorinnen am LWL-Museum für Kunst und Kultur, stellen die Ausstellung „Turner. Horror and Delight“ vor.

Die Ausstellung des bedeutendsten britischen Landschaftsmalers der Romantik stellt die Reisen Joseph Mallord William Turners (1775–1851) in die Schweiz und nach Italien, seine Begegnung mit den Alpen und der arkadischen Landschaft Italiens in den Fokus. Die Ausstellung ist eine Kooperation mit dem Museum Tate Britain in London, der Großteil der gezeigten Werke stammt aus dem Turner-Nachlass der Tate Gallery. Die 80 Gemälde und Aquarelle, die die Tate zu der Ausstellung beisteuert, werden um 30 weitere Leihgaben internationaler Museen erweitert, zu denen Werke von Caspar Wolf, Claude-Joseph Vernet und John Martin gehören.

Mehr unter www.lwl.org/LWL/Kultur/museumkunstkultur