Unangenehme Gefühle 2 – Ein „Lügen“ Conversation Piece in der Kunsthalle Wien

Teilnehmerinnen: Sonja Cvitkovic, Catalon, Megan Francis Sullivan, Marine Drouan, Verena Dengler und Anke Dyes

Innerhalb von Annette Kelms Ausstellung „Tomato Target“ in der Kunsthalle Wien Museumsquartier fand am 18. Jänner 2019 die Fortsetzung des, in Berlin abgehaltenen zweitägigen Symposiums Unangenehme Gefühle 1 statt. In Form einer performativen Gesprächsrunde beschäftigt sich Unangenehme Gefühle 2 mit dem Feld des Lügens.

Das Symposium setzt sich mit der Bestimmbarkeit von Wahrheit und Lüge auseinander und untersucht dabei den Einfluss eines individuellen Erlebens. Unser Gehirn macht keinen Unterschied zwischen erlebten und konstruierten Erfahrungen und oftmals regulieren unsere Gefühle die Vermittlung von Informationen. Heute, da das Falsche in einer neuen Realität der alternativen Fakten aktualisiert wurde, besteht die Herausforderung genau darin, die Multidimensionalität der Wahrheit begreifbar zu machen.

Mehr unter kunsthallewien.at