Videotour zu Per Kirkeby in der Kunsthalle Krems

Direktor Florian Steininger entwickelte gemeinsam mit dem Team der Kunsthalle Krems eine Videotour, die Einblicke und Hintergründe zur Ausstellung PER KIRKEBY bietet.

Per Kirkeby ist am 09.05.2018 mit 79 Jahren verstorben. Die Kunsthalle Krems hatte im Herbst diesen Jahres zu seinem 80. Geburtstag eine umfassende Ausstellung geplant. Nun gedenken wir mit unserer Schau einem der größten Künstler unserer Zeit.

Per Kirkeby zählt zu den großen Säulenheiligen der zeitgenössischen Malerei. Seit den späten 1960er-Jahren hatte er konsequent ein malerisches Werk aufgebaut, das stets Landschaft und Natur in sich trägt, jedoch zugleich die abstrakte Qualität der Malerei im Fokus hat. Anhand der Masonit-Arbeiten, die der Künstler von Anbeginn betrieben hatte, zeigt die Ausstellung Kirkebys Genese – mit so manch unerwarteten schrillen Überraschungen – abseits der ernsten klassischen Malerei. Einen weiteren Schwerpunkt der Ausstellung in der Kunsthalle Krems bilden die bislang noch weniger bekannten Übermalungen, Kirkebys malerische Aneignungen fremder Gemälde.

Mehr unter www.kunsthalle.at

Beitrag kommentrieren