Vik Muniz im Gespräch mit Kulturredakteurin Nina Schedlmayer

Der brasilianische Künstler Vik Muniz wendet sich in seiner Serie VERSO einer ungewöhnlichen Seite der bildenden Kunst zu: der Rückseite von Gemälden, die er originalgetreu nachbildet, zum Beispiel Da Vincis Mona Lisa oder Van Goghs Sternennacht. Mit Gustav Klimts Kuss und Egon Schieles Umarmung reihen sich nun zwei Hauptwerke des Belvedere in Muniz’ Serie Verso ein. Die österreichische Kulturredakteurin Nina Schedlmayer greift mit dem international bekannten Künstler die hochaktuelle Diskussion über Original und Kopie, Realität und Illusion, echt oder fake auf.

Mehr unter www.belvedere.at

Beitrag kommentrieren