Vom Silberkabinett zum Turmzimmer des Residenzschlosses Dresden

Der Weg zu den Paraderäumen führt die Besucher durch das sogenannte Turmzimmer im Hausmannsturm des Residenzschlosses. Zum Zeitpunkt der Hochzeit 1719 präsentierte August der Starke darin auf Podesten und Wandkonsolen seine außerordentlich kostbaren monumentalen Silbergefäße. In den 1730er Jahren wurde aus dem Silberbuffet ein Porzellankabinett, das gut 200 Jahre lang als prominenter Schauraum für die kurfürstlich-königliche Porzellansammlung dienen sollte.

Teil 8: Vom Silberkabinett zum Turmzimmer

Weitere Informationen: Staatliche Kunstsammlungen Dresden