Weimars Große Herkulanerin im 3D-Scan

In Weimar befindet sich der erste Ausguss der Abformung der großen Herkulanerin in Dresden. Das vom Leipziger Kunsthändler Christian Heinrich Rost gelieferte Standbild war ein Geschenk des Herzogs Carl August an seine Mutter Anna Amalia.
Einen weiteren frühen Abguss lieferte Rost an die archäologischen Sammlungen in Göttingen. Unter der Leitung von Prof. Martin Langner erforscht das Campuslabor 3D Digitalisierung der Georg-August-Universität Göttingen nun, ob es sich in beiden Fällen um historische Gipsabgüsse handelt.

Mehr über die Große Herkulanerin: Klassik Stiftung Weimar

Video: André Kühn
Musik:Jamendo, Serakina – Drop start