Wiedereröffnung des Ostpreussischen Landesmuseums in Lüneburg

Am 25. August 2018 wurde das Ostpreußische Landesmuseums mit Deutschbaltischer Abteilung in Lüneburg nach mehreren Jahren Neu- und Umbau wieder eröffnet. 1987 entstand das jetzige Museum aus dem Ostpreußisches Jagd- und Landesmuseum. Das Museum wurde professionalisiert und in den vergangenen drei Jahren maßgeblich erneuert und erweitert.

Seit 2009 leitet Dr. Joachim Mähnert das Haus. Anlässlich der Wiedereröffnung und der noch anstehenden großen Pläne des Museums sprachen wir mit dem Direktor über die neue Ausrichtung des Hauses und die anstehenden Aufgaben.

„Ostpreußen“, sagt Joachim Mähnert, „hat für Deutschland und Europa eine immense historische Bedeutung. Kopernikus entwickelte hier das heliozentrische Weltbild. Die Befreiungskriege gegen Napoleon nahmen hier ihren Anfang und als erstes Land Europas war Ostpreußen protestantisch“.

Mehr unter www.ol-lg.de

Beitrag kommentrieren