ZKM: GLOBALE: Online-Journalismus und die 4. Macht

GLOBALE: Online-Journalismus und die 4. Macht

Beginn: Fr, 18.09.2015, 9:30 Uhr
Veranstaltungstyp: Symposium
Ort: ZKM_Medientheater

Scrollytelling, Newsgames, Datenjournalismus, non-lineares Fernsehen oder Gapping verweisen auf eine neue Aufbereitung von Wissen, auf transmediale Formate und innovative Produktionsmöglichkeiten aber auch auf einen Bedarf der Rezipienten sich schnell und kostenfrei Wissen anzueignen. Vor dem Hintergrund der aktuellen Tendenzen der Globalisierung und Digitalisierung fragt das ZKM nach den zukünftigen Trends in der Vermittlung von Wissen. Wie werden wir Wissen in den nächsten Jahren abgreifen? Wie ist das aktuelle Verhältnis von Print- und Online-Medien; welche Geschichten werden mit welchen Mitteln erzählt? Wie wird sich das Profil des Online-Journalisten entwickeln und schließlich – wer bezahlt für Journalismus und wie können innovative Bezahlmodelle aussehen?

Im Rahmen des Projekts »GLOBALE. Das neue Kunstereignis im digitalen Zeitalter«, das das zunehmende Ineinandergreifen bisher voneinander getrennter Disziplinen formuliert und neben neuen Methoden und Handlungsweisen, auf neue Formen der Wissensakkumulation und -distribution hinweist, richtet das Symposium »Online-Journalismus und die 4. Macht« den Fokus auf aktuelle Trends: Kurzvorträge von JournalistInnen, die den Medienwandel seit Jahren prägen, zu Formaten wie »CrowdStory«, »Follow the Money«, »deepr journalism/ untold.st« oder »CORRECT!V« und zu Themen wie News als Games oder Datenjournalismus geben einen Ausblick auf Tendenzen und die Entwicklung der nächsten 10 Jahre. Das Symposium wird live gestreamt.

Das Symposium wird moderiert von Prof. Dr. Wolfgang Schweiger, Leiter des Fachgebiets »Kommunikationswissenschaft insb. interaktive Medien- und Onlinekommunikation« an der Universität Hohenheim.

Mitwirkende:
Rayk AndersMarcus BöschArmin Eichhorn​Dirk von GehlenRichard GutjahrNicolas Kayser-Bril​David Ohrndorf​Christian Salewski​David SchravenAndrin Schumann

Weitere Informationen unter: ZKM

GLOBALE: Online Journalism and the 4th Power

Begin: Fri, 18.09.2015 9.30 am
Type of event: Symposium
Venue: ZKM_Media Theater

Storytelling, news-games, data-journalism, non-linear television or gapping all point to new means of processing knowledge, to trans medial formats and innovative production possibilities, but also to a demand by recipients to acquire knowledge freely and rapidly. Against the background of current tendencies in globalization and digitalization, the ZKM enquires into the future trends in the mediation of knowledge. What means will we have for tapping into knowledge over the next ten years? What is the current relationship between print and online media; which stories are narrated and by what means? How will the profile of online journalists develop and, finally, who pays for journalism and what forms might innovative payment take?

As part of the project »GLOBALE. The New Art Event in the Digital Age«, which formulates the increasing interlacing of previously separate disciplines and, alongside new methods and procedures, points to new forms of accumulating and distributing, the symposium directs its focus at current trends: Brief presentations of journalists, who have characterised the media change for years, about formats such as »CrowdStory«, »Follow the Money«, »deepr journalism/ untold.st« and »CORRECT!V« and on themes such as news as games or data journalism provide a forecast of the trends and development of the next 10 years. The symposium is being streamed live.

The symposium will be held in German language and is moderated by Prof. Dr. Wolfgang Schweiger, Head of the Department »Communication Science particular interactive Online and Media Communication« at the University of Hohenheim.

Contributors
Rayk AndersMarcus BöschArmin Eichhorn​Dirk von GehlenRichard GutjahrNicolas Kayser-Bril​David Ohrndorf​Christian Salewski​David SchravenAndrin Schumann

Beitrag kommentrieren